Kontakt  •  Versandkosten  •  AGB  •  Datenschutz  •  Impressum

Probieren Sie Elixiere und Liköre nach Rezepten des 15. Jahrhundert

Elixiere und Essenzen verwendet man heute als Likör, als Aperitif, zum Süßen von Tee, zum Würzen von Wein oder Bowle, zur Herstellung von Punsch und Cocktails sowie für Desserts und Backwerk.
Die von den Kulinarischen Zeitreisen ausgewählten Rezepturen gehen bis in das 15. Jahrhundert zurück. Durch veränderte Ess- und Trinkgewohnheiten verliert sich Ende des 19. Jahrhunderts ihre Spur aus den Kochbüchern. Dennoch haben sie ihren Charme nicht verloren und sind nicht nur für Hobbyköche eine Neuentdeckung.

 

Verschenken Sie Frau Holle und Wilhelm Tell als Gelee

Der Sage nach ist Frau Holle in den Bergen Thüringens, von der Rhön bis zu den Eisenacher Hörselbergen zu Hause. In Grimms Märchen lässt sie die weißen Blüten des Holunderstrauches im Sommer wie Schnee zur Erde rieseln.
Probieren und verschenken Sie das feine Frau Holle Holunderblütengelee von den Kulinarischen Zeitreisen. (Zutaten: 61% Auszug aus Holunderblüten von Rudolstädter Obstwiesen, 33% Fruchtzucker, Zitronen, Pektin, Citronensäure)
Das Schauspiel "Wilhelm Tell" von Friedrich Schiller ist Namensgeber für das köstliche Apfelgelee "Wilhelm Tell" von den Kulinarischen Zeitreisen. (Zutaten: 70% Apfelsaft, 29% Fruchtzucker, Citronensäure, Pektin) Genießen und verschenken Sie das Gelee als Fruchtaufstrich und zum Verfeinern von Desserts.

 

 

Rezept: Aronia Punsch

Aroniasaft

Probieren Sie doch einmal den alkoholfreien Aronia Punsch.
Dieser Punsch eignet sich für gemütliche Stunden zu Hause genauso wie für unterwegs. Margitta Braun von den Kulinarischen Zeitreisen hat uns dieses wundervolle Rezept übermittelt:

Zutaten für ca. 6 Gläser:
1 Liter Wasser
10 Nelken
2 Zimtstangen (Ceylon Zimt)
8 Pfefferkörner
1/2 Teelöffel Kardamom
2 Eßlöffel Honig
10 -12 Scheiben frischer Ingwer, dünn geschnitten
1 Orange aus kontolliert biologischem Anbau, mit Schale in Scheiben geschnitten
50 ml "Aronia Vital Konzentrat"

Die Gewürze werden im Mörser grob gestoßen und mit dem Wasser kalt angesetzt. Alles zusammen wird langsam erhitzt und sollte möglichst einiege Stunden ziehen, damit sich die Inhaltsstoffe der Gewürze voll entfalten können. Dann werden der Honig, die Orangen- und Ingwerscheiben sowie das "Aronia Vital Konzentrat" dazugegeben. Der Punsch wird erhitzt und man läßt ihn nur kurz aufwallen.

Den fertigen alkoholfreien Aronia Punsch durch ein Teesieb in Punschgläser gießen und nach Belieben die Ingwer- und Orangenscheiben dazu geben.

 

Aronia Kräuterquark Rezept

Herzhaft-pikant zu Pellkartoffeln, als Füllung für Omeletts und für Einkornfladen oder einfach auf das Brot.
Man nehme:
500g Magerquark, 3 EL Aroniabeeren (auch TK), 3 EL Olivenöl, 3 EL Joghurt, 1 Zwiebel in Ringe geschnitten, je 1 Bund Schnittlauch und Dill, ein halbes Bund Petersilie, weitere Küchen- oder Wildkräuter der Saison, Salz, Pfeffer oder frischen Ingwer. Den Quark mit Olivenöl und Joghurt cremig rühren, Gewürze und Kräuter dazu geben. Die Aroniabeeren mit einer Gabel zerdrücken und zum Schluss unterheben. Mit Zwiebelringen und Kräutern anrichten und servieren. Guten Appetit!
Aronia Produkte finden Sie bei uns von den "Kulinarischen Zeitreisen".

Goethes Liebling: die Frankfurter Grüne Soße

Wer kennt sie noch nicht, die Frankfurter Grüne Soße? Schon Goethe soll sie besonders gern gegessen haben. Sie ist eine Kräutersoße, die zu Kartoffeln, Fisch oder Fleisch gereicht werden kann. Traditionell gehören 7 Kräuter in die Soße. Unsere Variante enthält neben all den Kräutern, die der Garten so hergibt, auch Eier, Senföl und saure Sahne. Die Soße schmeckt frisch und jedes Mal neu und anders. Bereitet man sie einige Stunden vor dem Essen zu, so ist sie gut durchgezogen und schmeckt besonders lecker.

Zutaten f. 6 Pers.: einige fein gewiegte Gartenkräuter (Schnittlauch, Zitronenmelisse, Petersilie, Kresse, Estragon, Dill, Liebstöckel, Borretsch, Basilikum, Salbei); ca. 100 ml Senföl; 8x 200g saure Sahne, 8 hart gekochte und gepellte Eier; Salz/ Pfeffer und Zucker nach Geschmack; eventuell etwas Milch
Zubereitung: Die fein gewiegten Kräuter werden mit der sauren Sahne und dem Senföl verrührt. Das Senföl verleiht der Soße einen milden Senfgeschmack und eine cremige Konsistenz. Danach fügt man die klein gewürfelten Eier und die Gewürze hinzu. Zur Verdünnung der Soße kann man je nach Belieben Milch hinzugeben. Sie sollten die Soße mind. 2 Stunden ziehen lassen. Guten Appetit!

 

Feines, schnelles Apfelkuchenrezept mit Senföl

Probieren Sie unser Apfelkuchenrezept. Der Apfelkuchen ist sehr einfach zu backen, hat einen dünnen Boden mit vielen Äpfeln oben drauf und schmeckt einfach wunderbar. Zutaten: 5-6 Äpfel, 3-4 Eier, eine Tasse Mehl, eine dreiviertel Tasse Zucker, 1 TL Backpulver, 5-6 EL Senföl Alle Zutaten (bis auf die Äpfel) mit einem Löffel zu einem flüssigen Teig verrühren. Eine Springform (26 cm) fetten und den flüssigen Teig hinein gießen. Dann den Backofen vorheizen (180 Grad Ober- und Unterhitze), die Äpfel schälen, entkernen, achteln und danach kreisrund in den Teig drücken. Den Kuchen danach etwa eine halbe Stunde backen. Kurz vor dem Servieren kann man noch etwas Puderzucker darüber streuen. Fertig.



< <12
Kontakt Versandkosten AGB Datenschutz Impressum